Sidebar

Telegram

Einfach anmelden beim staatenlos.info Telegramm-Kanal:

Rüdiger Hoffmann offiziell
https://t.me/befrei

Chatgruppe (Joinchat):
Rüdigers Topinfos Diskussion Chat

staatenlos.info - Themen

art139 Entnazifizierung = Einheit & Freiheit der Deutschen = Weltfrieden!

image001

Historischer Ablaufplan:

  1. Schlag: 18. Januar 1871 Gründung Deutsches Reich - Verlust der Unabhängigkeit der einzelnen deutschen Stammesgebiete – römisches Rechtssystem – Beginn sozialistische Gleichschaltung
    29. bis 31. August 1897 erster zionistischer Welt-Kongress mit Theodor Herzl

  2. Schlag: Finanzierung-Aufrüstung-Gründung FED 1913
    1914 erster Weltkrieg

  3. Schlag: 9. November 1918 Putsch in Deutschland und Beseitigung der historischen Erbmonarchien – Versailler Siegerdiktat – Ausplünderung Deutschlands

  4. Schlag:  30.01.1933 Machtergreifung der National-Sozialisten - „3. Reich“
    Kolonisierung durch nationalsozialistische (NS-) Gleichschaltung:
    Das Zentrum von Europa – Deutschland - wird ab 1934 selbst zur Kolonie. (unmittelbare Kolonieangehörigkeit wird als „deutsche Staatsangehörigkeit“ zwangsverordnet - R=STAG) Ab 1933 Wegbereitung des National-Zionistischen Staates Israel in Palästina

  5. Schlag: Finanzierung-Aufrüstung = zweiter Weltkrieg  
    8./9.05.1945 Waffenstillstand – Kapitulation der deutschen Streitkräfte - kein Frieden mangels Friedensverträge – kalter Krieg – Neokolonialismus - NS-Projekt „Europa“
    24.10.1945 Gründung der UNO aus dem vormaligen Völkerbund
    04.04.1949 Gründung der NATO

    1933 – 1949: Europaweit organisierte Internierung und Vertreibung der semitischen Völker (als das „Volk der Juden“ oder die „Juden“ bezeichnet) nach der britischen Kolonie „Palästina“, um den National-Zionistischen Staat „Israel“ durchzuführen.
    Vertreibung der Araber und Internierung einer semitischen Volksgruppe bezeichnet als „Palästinenser“ in kleine Reservate bzw. Ghettogebiete.

  6. Schlag: 18. April 1951 Weiterentwicklung NS-Projekt „Europa“
    Die von der BRD treuhänderisch verwaltete deutsche NS-Kolonie „Deutschland“ wird weiter schrittweise auf die anderen europäischen Nationalstaaten ausgedehnt.
    Dazu wird das NS-Projekt von Walter Hallstein „4. Reich Europa“ durch Expansion immer weiter ausgedehnt und ausgebaut.

    Zeitstrahl:
    - ab 1951 Europäischen Gemeinschaft für Kohle und Stahl (EGKS) - Montanunion,  1957 Europäische Wirtschaftsgemeinschaft (EWG) sowie die Europäische Atomgemeinschaft (EAG und Euratom)-Römische Verträge, 1992 Europäische Gemeinschaft (EG) Vertrag von Maastricht , 2007 Europäische Union  - Vertrag von Lissabon
    - Fortgeführte Anwendung der NS-Gleichschaltung: Vernichtung der europäischen Nationalstaaten und die Vielfalt der Volkskulturen - insbesondere der deutschen Völker in Zentrum von Europa

  7. Schlag 9.11.1989: Beginn 5. Weltreich Roms = Das koloniale NS-Gleichschaltungsprojekt wird auf die ganze Menschheit ausgedehnt.
    Satanisches Opfer-Ritual Krieg:
    Menschenopfer des Nazismus und Faschismus: geschätzt 25 Millionen Menschenopfer
    Menschenopfer 2. Weltkrieg bis 1945: geschätzt 56 Millionen Menschenopfer
    Heimtückische Kriegsführung auf allen Ebenen und mit allen zur Verfügung stehenden Methoden: Weltweite konventionelle Kriege und Terror, psychologische, ökonomische, physikalische, chemische, biologische Kriegsführung, Zerstörung der natürlichen Lebensgrundlagen, Naturzerstörung, Vergiftung der Nahrung,  des Wassers und der Luft, Wetterwaffen, Weltraumwaffen, nukleare Verseuchung, komplette globale Gleichschaltung der menschlichen Gesellschaft, Zerstörung der Vielfalt der Völker und deren Kulturen, künstliche Verknappung der Nahrung, des Wassers und der Rohstoffe, Eugenik und Medikamentierung, Klima-C02-Agenda, Menschheitsreduktion…

  8. Schlag: Vollendung der faschistischen Weltherrschaft – „5. Reich“
    Der NWO-PLAN des World Economic Forum - Covid Masterplan - die große Transformation“ – digitale Versklavung der Menschheit.
    Umsetzung „Corona-Covid-Masterplan“ ab 2019.
    Planerfüllung:  Die Eugenik-Agenda der Transhumanisten – 4. Industrielle Revolution - digitales Gefängnis – Klima- Co2-Agenda- Green Planet – Zukunft ohne Menschen

Game Over!

 

Antisemitismus und Zionismus

image002


Zionismus (von „Zion“, dem Namen des Tempelberges in Jerusalem und Bezeichnung für den Wohnsitz JHWHs, des Gottes der Israeliten) bezeichnet eine Nationalbewegung und nationalistische Ideologie, die auf einen jüdischen Nationalstaat in Palästina zielt, diesen bewahren und rechtfertigen will.[1]
Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Zionismus

Antisemitismus
Als Antisemitismus werden heute alle Formen von pauschalem Judenhass, pauschaler Judenfeindlichkeit oder Judenfeindschaft bezeichnet. Der Ausdruck wurde 1879 von deutschsprachigen, feindlich gegenüber Juden eingestellten Personen im Umfeld des Journalisten Wilhelm Marr geprägt und entwickelte sich seit dem Holocaust zum Oberbegriff für alle Einstellungen und Verhaltensweisen, die Einzelpersonen oder Gruppen aufgrund ihrer angenommenen oder realen Zugehörigkeit zu „den Juden“ negative Eigenschaften unterstellen. Damit werden Ausgrenzung, Abwertung, Diskriminierung, Unterdrückung, Verfolgung, Vertreibung bis hin zur Vernichtung jüdischer Minderheiten (Völkermord) gefördert, vorbereitet und/oder gerechtfertigt.[1] Vertreter und Anhänger des Antisemitismus werden als Antisemiten bezeichnet.
Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Antisemitismus

Politisches Schlagwort Antisemitismus:
Das Kunstwort „Antisemitismus“ wird ähnlich wie die Schlagworte „Nazi“, „Reichsbürger“, „Querulant“, „Verschwörungstheoretiker“, „Coronaleugner“, „Staatsleugner“ häufig als politisches Schlagwort mißbraucht um jegliche Kritik an der Hochfinanz, am Zionismus, an Israel oder an staatlichen Maßnahmen von vornherein im Keim zu ersticken.
Heute wird dies Wort Antisemitismus wie die Wörter „Hass“ und „Hetze“ auch zur fadenscheinigen Rechtfertigung von willkürlicher Zensur gegen alle Sysetmkritiker und Andersdenkenden mißbraucht.

 

Auswahl Beiträge führender Rabbiner und Dokumentationen zum Judentum und Zionismus

Der Unterschied zwischen Juden und Zionisten

Benjamin H. Freedman seine berühmte Rede in New York

Verweise: Benjamin H. Freedman - Ein Insider warnt Amerika: https://krisenfrei.com/ein-insider-warnt-amerika/

Rabbiner Antebi zum Zionismus

Rabbiner Tovia Ben Chorin über Israel

 

Freimaurerei und Zionismus - Der Masterplan zur Weltherrschaft - deutsch Synchronisiert

Das Erbe der Rothschilds

Pressebeiträge:

Ultraorthodoxe Juden, die Israel auflösen wollen
https://www.mediasteak.com/ultraorthodoxe-juden/

Bei Radikalen tobt der Kampf um wahren Zionismus
https://www.welt.de/politik/ausland/article144868352/Bei-Radikalen-tobt-der-Kampf-um-wahren-Zionismus.html

 

Das Deutsche Reich = Deutschland und das Judentum

Das Verhältnis zwischen Deutschen und den traditionellen Juden war im allgemein bis 1933 relativ unbelastet. Auch wenn es in der langen deutsch- europäischen Geschichte hin und wieder zu Auseinandersetzungen kam, war es ein durchschnittlich völlig normal nachbarschaftliches Zusammenleben.
Die wenigen sog. „Pogrome“ vor der Gründung des deutschen Reiches waren (wenn sie überhaupt so stattgefunden haben) im übrigem alle mehr oder weniger aus primitiven Geld- Machtinteressen inszeniert.
Hinweis: https://de.wikipedia.org/wiki/Pogrom

Ab dem nummerologisch-okkulten Datum 1933 (30. Januar 1933 und dem 23. März 1933) wurde planmäßig eine ethnische Säuberung in einem gigantischen Ausmaß organisiert.
Sofort nach Hitlers Machtergreifung inszenierten die Nationalzionisten in den USA eine vorgeblich „jüdische“ Kriegserklärung an das Deutsche Reich.
In Deutschland wurde daraufhin eine antisemitische Propaganda hochgefahren.
Es wurde gegenseitig eine Boykottspirale deutscher Waren und Handelsgeschäfte in den USA und eine Boykottspirale jüdischer Waren und Geschäfte in Deutschland inszeniert.
Der Vorgang wurde bis 1938 gegenseitig immer weiter angeheizt und gipfelte dann in den Pogrom der sog. „Reichskristallnacht“ bzw. „“Reichspogramnacht“.
Die Nazisten organisierten am kabbalistisch-okkult festgelegten 9.11.1938 ihre sog. *Reichskristallnacht* als Höhepunkt und zur Einleitung der Vertreibungen, Internierung der echten Juden.
(Hinweis auf den gespiegelten nummerologischen Zahlencode: 9/11 (11.9) Ereignisdatum/ astrologisch: 9 Zahl der Vollendung + 11 Schnittzahl für schneiden zertrennen, zerbrechen, entscheiden + 18 = 666 Abendstern Venus Zahl des Tieres Satan / siehe okkulte Numerologie der Kabbala)

 

Der zionistische Staat Israel

Die echten Juden (Semiten) wurden ab 1938 in Konzentrationslager interniert, für die (IG Farben-) Rüstung ausgebeutet, mißbraucht, umgebracht und in Folge aus Europa vertrieben.
England und die USA verweigerten die Aufnahme der Masse an Ausreise willigen, flüchtenden Juden aus Deutschland, um die Situation weiter für den geplanten Krieg eskalieren zu lassen.  Nur den reichen, privilegierten Juden wurde von beiden Seiten die Aus- und Einreise gewährt. (Hamburg-Amerika Linie der HAPAG und Norddeutsche Lloyd - NDL)

image003

Pimpel und Blaustern

 

image004


1933 – 1949: Europaweit organisierte Internierung und Vertreibung der semitischen Völker (als „Juden“ bezeichnet) nach Palästina, um den zionistischen Staat „Israel“ vorzubereiten?
Adolf Hitler hatte mit der organisierten Vertreibung der ethnischen Juden diese Gründung vorbreitet.
In den Führungsgremien des sog. „3. Reiches“ befanden sich führende Nationalzionisten und Hintergrundkräfte, welche zielgerichtet auf die Gründung eines zionistischen Staates hinarbeiteten.
Durch die Propaganda der Zionisten für sog. „das gelobte Land“ Palästina suchten sich viele heimatlos gewordene Juden schon in den 30er Jahren eine neue Heimstatt im „gelobten Land“.
In der Vorbereitung des Staates Israel sollen neben Kräfte der SS auch der römische Vatikan maßgeblich beteiligt gewesen sein.

Ab 1946 kam es zur Massenflucht/ Auswanderung insbesondere der ärmeren Juden, nach Palästina.
Diese Semiten hatten in den NS-Konzentrationslagern und Ghettos gelitten, ihre Habe und das Sicherheitsgefühl verloren, standen unter Überlebensdruck und wollten nur noch aus Europa weg.
Dadurch wurde es den Nationalzionisten möglich ihren zionistischen Staat gegen den Willen der echten, zumeist orthodox gläubigen Juden zu gründen.
Die traditionell gläubigen Juden wollen erst dann einen Staat gründen, wenn ihr Messias gekommen ist.
Kräfte in Großbritannien (Rothschild - City of London) unterstützten massiv die Staatsgründung von Israel.
Ohne diese ausschlaggebende wirtschaftlich-finanzielle, logistische und militärisch Hilfe der Briten (Angelsachsen) hätte Israel nie gegen den Willen der ethnisch-orthodoxen Juden gegründet und die Palästinenser verdrängt werden können.

  • Mai 1948 wird der nationalzionistische Staat Israel in der britischen Kolonie Palästina gegründet:
    Die Folge war wiederum eine ethnische Säuberung:
    Die Vertreibung der dort ansässigen Araber und Internierung der angestammten semitischen Bevölkerung- bez. als „Palästinenser“- in kleine Reservate bzw. Ghettos von Palästina.

Geht es bei dem Staats Israel letztendlich auch nur um knallharte machtpolitische Interessen?

Militärmacht und Kriege von und mit Israel

image005image006

Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Arabisch-Israelische_Kriege

Dazu eine Vielzahl fortgesetzter militärischer Angriffe vor allem auf die Nachbarstaaten Syrien und Iran sowie weltweite Geheimdienstoperationen des Mossad unter der fadenscheinigen Begründung von Bedrohung. Zu den kriegerisch- zumeist völkerrechtswidrigen Angriffen regt sich international kaum Protest oder Veto von Staaten, was einen interessanten Rückschluss auf die zionistische Macht bzw. Einflussnahme auf der gesamten Menschheit zulässt.

Die Liste der Aggressionen ist nahezu unendlich lang – daher nur eine Auswahl aktueller Beispiele:
https://www.t-online.de/nachrichten/ausland/krisen/id_90969264/aktivisten-melden-neun-tote-bei-israelischem-luftangriff-in-syrien.html
https://taz.de/Angriffe-in-Syrien-und-Israel/!5768270/
https://www.wienerzeitung.at/nachrichten/politik/welt/2126222-Aktivisten-berichten-von-fuenf-Toten-bei-israelischen-Angriffen-in-Syrien.html
https://www.dw.com/de/israel-versus-iran-schattenkrieg-an-vielen-fronten/a-58760417
https://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/oeltanker-angriff-schiffskrieg-zwischen-iran-und-israel-17468377.html
https://www.tagesspiegel.de/politik/erst-syrien-jetzt-der-irak-israels-schattenkrieg-gegen-teheran/24884942.html
https://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/hat-israel-luftangriffe-von-syrien-auf-irak-ausgeweitet-16309727.html

 

Die Bundesrepublik Deutschland-Treuhandverwaltung

BRD-Staatsauftrag Existenzsicherung von Israel:
Der zionistische Staat Israel wird heute u.a. über die Treuhandverwaltung Bundesrepublik Deutschland großzügig finanziert, gerüstet und zusammen mit der USA, Frankreich und Großbritannien im Rahmen der NATO geschützt – siehe die BRD-Staatsräson Existenzsicherung von Israel

image007
Quelle: deutsche Staatsräson Existenzsicherung von Israel https://taz.de/Diskussion-um-deutsche-Staatsraeson/!5806198/

Deutsches Waffen- deutsches Geld töten in aller Welt?

BRD-Rüstungsexport nach Israel - Auswahl Beispiele:
Rüstungsexporte: Deutschland beliefert Israel massiv mit Waffen
https://taz.de/Deutsche-Waffenexporte-nach-Israel/!5169529/

Hat Deutschland Israels Atomwaffen finanziert?
https://www.welt.de/politik/ausland/article139492567/Hat-Deutschland-Israels-Atomwaffen-finanziert.html

Israel will kostenlos neue deutsche Kriegsschiffe https://www.haz.de/Nachrichten/Politik/Deutschland-Welt/Israel-will-kostenlos-neue-deutsche-Kriegsschiffe

Deutschland will Kriegsschiffe für Israel finanzieren https://www.spiegel.de/politik/ausland/israelische-armee-deutschland-will-korvetten-finanzieren-a-1008370.html

Deutschland ist Israels größter Handelspartner in Europa und Israels drittwichtigster Handelspartner nach den Vereinigten Staaten von Amerika und der Volksrepublik China. Israel importiert aus Deutschland Waren für umgerechnet 2,3 Milliarden US-Dollar.
Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Deutsch-israelische_Beziehungen

 

Wer oder was bestimmt die Bundesrepublik Deutschland-Treuhand in Deutschland?

„Bilder sagen mehr als tausend Worte.“

image008
Quelle: https://www.berlin.de/kultur-und-tickets/nachrichten/5113698-2154924-brandenburger-tor-erste-kerze-am-chanukk.html

image009
Quelle: https://www.tagesspiegel.de/berlin/stadtleben/medaille-fuer-merkel/1187242.html

Danke an Rainer Zufall!

image010
Quelle: https://www.swr.de/swr2/leben-und-gesellschaft/mehr-als-klezmer-und-koscher-1700-jahre-juedisches-leben-in-deutschland-swr2-forum-2021-02-19-100.html

image011

Masterplan zur Neuen Welt-Ordnung; Zufälle oder nur Verschwörungstheorie?

image012

image013

image014

image015

image016

image017

image018

image019 

Problemlösung

Die wirkliche Aussöhnung und Basis einer dauerhaften Freundschaft zwischen Deutschen und Juden ist die Lösung der sog. „deutschen Frage“ = Heimat und Welt-Frieden = lebenswerte Zukunft für die gesamte Menschheit!

Die Enttarnung der wahren Rolle der Bundesrepublik Deutschland in Deutschland – die sog. „Deutsche Frage“ ist das Hauptthema, die Achillesferse der Neuen Welt Ordnung der satanischen Faschisten.
Darum wird von deren Herrschaftssystem mit List und Heimtücke versucht, die die Lösung der „deutschen Frage“ durch Umsetzung Potsdamer Abkommen durch Umsetzung der nicht erfolgten Entnazifizierung der Deutschen (GG139), den notwendigen Abschluß der Friedensverträge zur Widerherstellung des Weltfriedens zu verschweigen, zu verunglimpfen bzw. ins lächerliche zu ziehen.
Verweis: 1945 Keine Friedensverträge – zweiter Weltkrieg nicht beendet! = Haager Landkriegsordnung (HLKO) Artikel 24 - Vollzitat: „Kriegslisten und die Anwendung der nothwendigen Mittel, um sich Nachrichten über den Gegner und das Gelände zu verschaffen, sind erlaubt.“
Quelle: https://de.wikisource.org/wiki/Abkommen,_betreffend_die_Gesetze_und_Gebr%C3%A4uche_des_Landkriegs

image020

image021

Register:

Pogrom: https://de.wikipedia.org/wiki/Pogrom

Theodor Herzl Zionistenkongresse:https://de.wikipedia.org/wiki/Zionistenkongress#Kongresse_unter_Theodor_Herzl_(1897%E2%80%931903)

HLKO Art. 24 https://de.wikisource.org/wiki/Abkommen,_betreffend_die_Gesetze_und_Gebr%C3%A4uche_des_Landkriegs

Gaby Weber Pimpel und Blaustern: https://weltnetz.tv/video/2456-pimpel-und-blaustern

Nazis in Palästina "Es ist schon eine ganz nette Hitlergemeinde hier" https://www.spiegel.de/geschichte/nazis-in-palaestina-es-ist-schon-eine-ganz-nette-hitlergemeinde-hier-a-948292.html

Luftwaffe übet über israelische Wüste: https://www.vdi-nachrichten.com/wirtschaft/politik/luftwaffe-uebt-ueber-der-israelischen-wueste/

Team Luftwaffe auf Übung/Blue Flag: https://www.bundeswehr.de/de/organisation/luftwaffe/team-luftwaffe-auf-uebung/blue-flag-2021

Die Liste kriegerischer Aggressionen:
https://www.t-online.de/nachrichten/ausland/krisen/id_90969264/aktivisten-melden-neun-tote-bei-israelischem-luftangriff-in-syrien.html

https://taz.de/Angriffe-in-Syrien-und-Israel/!5768270/

https://www.wienerzeitung.at/nachrichten/politik/welt/2126222-Aktivisten-berichten-von-fuenf-Toten-bei-israelischen-Angriffen-in-Syrien.html

https://www.dw.com/de/israel-versus-iran-schattenkrieg-an-vielen-fronten/a-58760417

https://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/oeltanker-angriff-schiffskrieg-zwischen-iran-und-israel-17468377.html

https://www.tagesspiegel.de/politik/erst-syrien-jetzt-der-irak-israels-schattenkrieg-gegen-teheran/24884942.html

https://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/hat-israel-luftangriffe-von-syrien-auf-irak-ausgeweitet-16309727.html

Reise nach Jerusalem: https://reisenachjerusalem.com/israelisch-arabischen-konflikt/

https://de.wikipedia.org/wiki/Arabisch-Israelische_Kriege

Rüstungsexporte: Deutschland beliefert Israel massiv mit Waffen
https://taz.de/Deutsche-Waffenexporte-nach-Israel/!5169529/

Hat Deutschland Israels Atomwaffen finanziert?
https://www.welt.de/politik/ausland/article139492567/Hat-Deutschland-Israels-Atomwaffen-finanziert.html

Israel will kostenlos neue deutsche Kriegsschiffe https://www.haz.de/Nachrichten/Politik/Deutschland-Welt/Israel-will-kostenlos-neue-deutsche-Kriegsschiffe

Deutschland will Kriegsschiffe für Israel finanzieren https://www.spiegel.de/politik/ausland/israelische-armee-deutschland-will-korvetten-finanzieren-a-1008370.html

Deutschland ist Israels größter Handelspartner in Europa und Israels drittwichtigster Handelspartner Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Deutsch-israelische_Beziehungen

BRD-Staatsräson Schutz von Israel: https://taz.de/Diskussion-um-deutsche-Staatsraeson/!5806198/

Zionistische Auszeichnung für Angela Merkel: https://www.tagesspiegel.de/berlin/stadtleben/medaille-fuer-merkel/1187242.html

Verweise: Benjamin H. Freedman - Ein Insider warnt Amerika  https://krisenfrei.com/ein-insider-warnt-amerika/

Ultraorthodoxe Juden, die Israel auflösen wollen
https://www.mediasteak.com/ultraorthodoxe-juden/

Bei Radikalen tobt der Kampf um wahren Zionismus
https://www.welt.de/politik/ausland/article144868352/Bei-Radikalen-tobt-der-Kampf-um-wahren-Zionismus.html

Medaille für Merkel: https://www.tagesspiegel.de/berlin/stadtleben/medaille-fuer-merkel/1187242.html

1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland: https://www.swr.de/swr2/leben-und-gesellschaft/mehr-als-klezmer-und-koscher-1700-jahre-juedisches-leben-in-deutschland-swr2-forum-2021-02-19-100.html

 

Beweise - Rechtsgrundlagen

Niemandsland Deutschland - Auszug aus Wikipedia - Vollzitat: „Ein Protektorat (von lateinisch protegere ‚schützen‘; zuweilen auch Schutzstaat bzw. Schutzgebiet) ist ein teilsouveränes Gemeinwesen und abhängiges staatliches Territorium, dessen auswärtige Vertretung und Landesverteidigung einem anderen Staat durch einen völkerrechtlichen Vertrag unterstellt sind.“ Siehe dazu auch die NATO-Verträge und sog. „Geheime Zusatzabkommen.“

Artikel 133 Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland – Vollzitat: Der Bund tritt in die Rechte und Pflichten der Verwaltung des Vereinigten Wirtschaftsgebietes ein.“

Befreiungsgesetz Artikel 139 Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland (BRD) und den dahinter stehenden alliierten Rechtsgrundlagen über Entnazifizierung:
Vollzitat: „Grundgesetz XI. Übergangs- und Schlußbestimmungen (Art. 116 - 146)  Art. 139 Die zur "Befreiung des deutschen Volkes vom Nationalsozialismus und Militarismus" erlassenen Rechtsvorschriften werden von den Bestimmungen dieses Grundgesetzes nicht berührt.“

Artikel 146 Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland
Vollzitat: „Grundgesetz XI. Übergangs- und Schlußbestimmungen (Art. 116 - 146)  Art. 146 Dieses Grundgesetz, das nach Vollendung der Einheit und Freiheit Deutschlands für das gesamte deutsche Volk gilt, verliert seine Gültigkeit an dem Tage, an dem eine Verfassung in Kraft tritt, die von dem deutschen Volke in freier Entscheidung beschlossen worden ist.

Deutschland-Deutsches Reich
-
Verhaftung der letzten amtierenden Reichsregierung Dönitz am 23. Mai 1945
- US-Dokumentation „Here is Germany“ von 1945
- Grundsatzrede von Prof. Dr. Carlo Schmidt vor dem parlamentarischen Rat zur Gründung der Bundesrepublik Deutschland vom 8.09.1948
- SHAEF-Gesetze, Verordnungen, Anweisungen und Anordnungen der Militärregierung in Deutschland - Gesetz Nr. 1 Art. III Abschnitt 4, Gesetz Nr. 52 Art. VII Abschnitt e), Gesetz Nr. 53 Art. VII Abschnitt g), Gesetz Nr. 161/2
- Grundsatzurteil Bundesverfassungsgericht vom 31.07.1973 - 2BvF 1/73 zum Völkerrechtssubjekt „Deutsches Reich
- Dokumentation Deutscher Bundestag der BRD - wissenschaftlicher Dienst WD 3 – 292/07
- Antwort Auswärtiges Amt der BRD: Auswärtiges/Antwort vom 30.06.2015 – Referenz hib 340/2015)
-
Potsdamer Abkommen und die darin enthaltene Krim-Deklaration vom 2. August 1945
- Die von der BRD abgelehnten Friedensvertragsangebote der UdSSR von 1952
- HLKO Artikel 24 „Kriegslisten und die Anwendung der notwendigen Mittel, um sich Nachrichten über den Gegner und das Gelände zu verschaffen, sind erlaubt“
- Protokolle aus dem Bundeskanzleramt 354 BII vom 17.07.1990

Nationalsozialistisches Unrecht in Deutschland:
- sprachliche Einführung der deutschen Staatsangehörigkeit im Gesetz Widerruf von Einbürgerungen und Aberkennung der deutschen Staatsangehörigkeit RGBL 28. Juli 1933,
- Verordnung über die deutsche Staatsangehörigkeit RGBI. I S. 85 vom 05.2.1934,
- Verordnung über die deutsche Staatsangehörigkeit Neues Staatsrecht 1934, Seite 54,
- Die deutsche Staatsangehörigkeit: Reichsverordnung über die  deutsche Staatsangehörigkeit vom 5. Februar 1934 Gustav Zeidler - Mauckisch von 1935,
- Staatsangehörigkeit und Reichsbürgerecht von Dr. Bernhard Lösener – Ministerialrat des Innern und Rassereferent im Reichsministerium des Inneren 1. Band, Gruppe 2 Ausgabe 13 von 1934
- Reichsbürgergesetz und Gesetz zum Schutze des deutschen Blutes und der deutschen Ehre - "Nürnberger Gesetze", 15. September 1935 und die beiden ersten Ausführungsbestimmungen, 14. November 1935
-Reichsbürgergesetz (RBG) vom 15. September 1935 (RGBl. I S. 1146),
Wilhelm Stuckart, Hans Globke: Kommentar zum Reichsbürgergesetz (1936),
- Verordnung über die deutsche Staatsangehörigkeit im Lande Österreich vom 3. Juli 1938
- Amtsblatt für Schleswig- Holstein 29.06. 1946 Nr. 3 Jahrgang 1
- Staatsgesetzblatt für die Republik Österreich vom 14.Juli 1945, Bundesgesetzblatt Teil III vom 01. August 1959
- Ausweisdokumente mit der „Deutschen Staatsangehörigkeit“ und deren Glaubhaftmachung „deutsch“ von 1934- 1945
- Ausweisdokumente „deutsch“ ab 1934
- Amtsblatt für Schleswig- Holstein 29.06. 1946 Nr. 3 Jahrgang 1
-Staatsgesetzblatt für die Republik Österreich vom 14.Juli 1945
- Bundesgesetzblatt Teil III vom 01. August 1959
- Ausweisdokumente der BRD mit der „Deutschen Staatsangehörigkeit“ und deren Glaubhaftmachung „DEUTSCH“ 1934
- IGH - Urteil: BRD als Rechtsnachfolger der sog. „dritten Reiches“ (des Nationalsozialismus von Adolf Hitler), Art. 127,133 und 139 Grundgesetz für die BRD- Staatsangehörigkeitsgesetz (StAG 5.2. 1934 (z.Zt. verfälscht 22.07.1913) Bundesgesetzblatt Teil III vom 01. August 1959
- Gesetz zur Reform des Staatsangehörigkeitsrechts vom 15. Juli 1999 und das Bundesgesetzblatt Teil I Seite 1864 08.12.2010
– dazu das Unionsrecht: unmittelbare Unionsangehörigkeit = Mitgliedschaftsverhältnis - Nichtstaatsangehörigkeit und Welt - Bürgerschaft – u. a. Grundlagenwerk *Der Unionsbürger* von Christoph Schönberger

 

Register: Quellen, Beweise - Rechtsgrundlagen

Quelle: https://www.wikiwand.com/de/Liste_der_r%C3%B6misch-deutschen_Herrscher
Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Heiliges_R%C3%B6misches_Reich
Quelle: http://www.verfassungen.de/de/de67-18/rustag13.htm
Quellbeweis: http://de.wiktionary.org/wiki/vogelfrei

BuStAG vom 01. Juni 1870 (BGBl. S. 498) Inland
„§1. Die Bundesangehörigkeit wird durch die Staatsangehörigkeit in einem Bundesstaate erworben und erlischt mit deren Verlust.“

RuStAG 01 vom 22. April 1871 (RGBI. S. 87) Inland
„§1. Die Reichsangehörigkeit wird durch die Staatsangehörigkeit in einem Bundesstaate erworben und erlischt mit deren Verlust.“

RuStAG 02 vom 22. Juli 1913 (RGBl 1913, S. 583) Inland oder Kolonie
„§1. Deutscher ist, wer die Staatsangehörigkeit in einem Bundesstaat Inland/Heimat
oder die unmittelbare Reichsangehörigkeit besitzt.“

 

Deutschland = das Deutsche Reich:

Niemandsland Deutschland - Auszug aus Wikipedia - Vollzitat: „Ein Protektorat (von lateinisch protegere ‚schützen‘; zuweilen auch Schutzstaat bzw. Schutzgebiet) ist ein teilsouveränes Gemeinwesen und abhängiges staatliches Territorium, dessen auswärtige Vertretung und Landesverteidigung einem anderen Staat durch einen völkerrechtlichen Vertrag unterstellt sind.“ Siehe dazu auch die NATO-Verträge und sog. „Geheime Zusatzabkommen.“

 

Bundespublik Deutschland in Deutschland:

Artikel 16 Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland - Vollzitat:
„(1) Die deutsche Staatsangehörigkeit darf nicht entzogen werden. Der Verlust der Staatsangehörigkeit darf nur auf Grund eines Gesetzes und gegen den Willen des Betroffenen nur dann eintreten, wenn der Betroffene dadurch nicht staatenlos wird.
(2) Kein Deutscher darf an das Ausland ausgeliefert werden. Durch Gesetz kann eine abweichende Regelung für Auslieferungen an einen Mitgliedstaat der Europäischen Union oder an einen internationalen Gerichtshof getroffen werden, soweit rechtsstaatliche Grundsätze gewahrt sind.“

Artikel 116 Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland - Vollzitat:
„(1) Deutscher im Sinne dieses Grundgesetzes ist vorbehaltlich anderweitiger gesetzlicher Regelung, wer die deutsche Staatsangehörigkeit besitzt oder als Flüchtling oder Vertriebener deutscher Volkszugehörigkeit oder als dessen Ehegatte oder Abkömmling in dem Gebiete des Deutschen Reiches nach dem Stande vom 31. Dezember 1937 Aufnahme gefunden hat.
(2) Frühere deutsche Staatsangehörige, denen zwischen dem 30. Januar 1933 und dem 8. Mai 1945 die Staatsangehörigkeit aus politischen, rassischen oder religiösen Gründen entzogen worden ist, und ihre Abkömmlinge sind auf Antrag wieder einzubürgern. Sie gelten als nicht ausgebürgert, sofern sie nach dem 8. Mai 1945 ihren Wohnsitz in Deutschland genommen haben und nicht einen entgegengesetzten Willen zum Ausdruck gebracht haben.“

Artikel 127 Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland - Vollzitat:
„Die Bundesregierung kann mit Zustimmung der Regierungen der beteiligten Länder Recht der Verwaltung des Vereinigten Wirtschaftsgebietes, soweit es nach Artikel 124 oder 125 als Bundesrecht fortgilt, innerhalb eines Jahres nach Verkündung dieses Grundgesetzes in den Ländern Baden, Groß-Berlin, Rheinland-Pfalz und Württemberg-Hohenzollern in Kraft setzen“

Artikel 133 Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland - Vollzitat:
Der Bund tritt in die Rechte und Pflichten der Verwaltung des Vereinigten Wirtschaftsgebietes ein.“

 

Auszüge aus dem Potsdamer Abkommen:

„Mitteilung über die Dreimächtekonferenz von Berlin
("Potsdamer Abkommen") vom 2. August 1945
III. Deutschland

Alliierte Armeen führen die Besetzung von ganz Deutschland durch und das deutsche Volk fängt an, die furchtbaren Verbrechen zu büßen, die es unter der Leitung derer, welche es zur Zeit ihrer Erfolge offen gebilligt und denen es blind gehorcht hat, begangen hat. Auf der Konferenz wurde eine Übereinkunft erzielt über die politischen und wirtschaftlichen Grundsätze der gleichgeschalteten Politik der Alliierten in Bezug auf das besiegte Deutschland in der Periode der alliierten Kontrolle.
Das Ziel dieser Übereinkunft bildet die Durchführung der Krim-Deklaration über Deutschland.
Der deutsche Militarismus und Nazismus werden ausgerottet und die Alliierten treffen nach gegenseitiger Vereinbarung in der Gegenwart und in der Zukunft auch andere Maßnahmen, die notwendig sind, damit Deutschland niemals mehr seine Nachbarn oder die Erhaltung des Friedens in der ganzen Welt bedrohen kann.

Es ist nicht die Absicht der Alliierten, das deutsche Volk zu vernichten oder zu versklaven. Die Alliierten wollen dem deutschen Volk die Möglichkeit geben, sich darauf vorzubereiten, sein Leben auf einer demokratischen und friedlichen Grundlage von neuem wiederaufzubauen. Wenn die eigenen Anstrengungen des deutschen Volkes unablässig auf die Erreichung dieses Zieles gerichtet sein werden, wird es ihm möglich sein, zu gegebener Zeit seinen Platz unter den freien und friedlichen Völkern der Welt einzunehmen.“

 

A. P o l i t i s c h e G r u n d s ä t z e

Entmilitarisierung:
„3. Die Ziele der Besetzung Deutschlands, durch welche der Kontrollrat sich leiten lassen soll, sind:

(I) Völlige Abrüstung und Entmilitarisierung Deutschlands und die Ausschaltung der gesamten deutschen Industrie, welche für eine Kriegsproduktion benutzt werden kann oder deren Überwachung.“

Entnazifizierung:
„4. Alle nazistischen Gesetze, welche die Grundlagen für das Hitlerregime geliefert haben oder eine Diskriminierung auf Grund der Rasse, Religion oder politischer Überzeugung errichteten, müssen abgeschafft werden.

Keine solche Diskriminierung, weder eine rechtliche noch eine administrative oder irgendeiner anderen Art, wird geduldet werden.“
- Quelle:
http://www.documentarchiv.de/in/1945/potsdamer-abkommen.html

Alle nationalsozialistischen Gesetze und Rechtsgrundlagen wurden durch die alliierten Siegermächte im rechtsgültigen SHAEF-Gesetz Nr. 1 Artikel III strafbewehrt verboten und aufgehoben -
SHAEF-Gesetz Nr. 1 Artikel III
„…Die Auslegung oder Anwendung deutschen Rechts nach nationalsozialistischen Lehren, gleichgültig wie und wann dieselben kundgemacht wurden, ist verboten!“

Befreiungsgesetz Artikel 139 Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland (BRD) und den dahinter stehenden gültigen alliierten Rechtsgrundlagen über Entnazifizierung - Grundgesetz XI. Übergangs- und Schlussbestimmungen (Art. 116 - 146)  Art. 139 - Fortgelten der Vorschriften über Entnazifizierung – „Die zur "Befreiung des deutschen Volkes vom Nationalsozialismus und Militarismus" erlassenen Rechtsvorschriften werden von den Bestimmungen dieses Grundgesetzes nicht berührt.“ - Quelle: https://dejure.org/gesetze/GG/139.html

Verfassung des BRD-Landes Hessen vom 1. Dezember 1946 - zum 26.07.2014 aktuelle verfügbare Fassung der Gesamtausgabe Artikel 159:
„Der vom Kontrollrat für Deutschland und von der Militärregierung für ihre Anordnungen nach Völker- und Kriegsrecht beanspruchte Vorrang vor dieser Verfassung, den verfassungsmäßig erlassenen Gesetzen und sonstigem deutschen Recht bleibt unberührt.“
- Quelle: http://www.lexsoft.de/cgi-bin/lexsoft/justizportal_nrw.cgi?xid=170031,162

Verfassung Land Berlin vom 23. November 1995 - Artikel 98
„Die zur Befreiung vom Nationalsozialismus und Militarismus und zur Beseitigung ihrer Folgen erlassenen Rechtsvorschriften werden von den Bestimmungen dieser Verfassung nicht berührt.“
– Quelle:
https://gesetze.berlin.de/bsbe/document/jlr-VerfBEpArt98

Artikel 140 Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland
Die Bestimmungen der Artikel 136, 137, 138, 139 und 141 der deutschen Verfassung vom 11. August 1919 sind Bestandteil dieses Grundgesetzes.“
Quelle: https://www.gesetze-im-internet.de/gg/art_140.html

Artikel 146 Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland
„Grundgesetz XI. Übergangs- und Schlussbestimmungen (Art. 116 - 146)  Art. 146 Dieses Grundgesetz, das nach Vollendung der Einheit und Freiheit Deutschlands für das gesamte deutsche Volk gilt, verliert seine Gültigkeit an dem Tage, an dem eine Verfassung in Kraft tritt, die von dem deutschen Volke in freier Entscheidung beschlossen worden ist.“ - Quelle: https://dejure.org/gesetze/GG/146.html

Deutschland-Deutsches Reich:
-
Verhaftung der letzten amtierenden Reichsregierung Dönitz am 23. Mai 1945
- US-Dokumentation „Here is Germany“ von 1945
- Grundsatzrede von Prof. Dr. Carlo Schmidt vor dem parlamentarischen Rat zur Gründung der Bundesrepublik Deutschland vom 8.09.1948
- SHAEF-Gesetze, Verordnungen, Anweisungen und Anordnungen der Militärregierung in Deutschland - Gesetz Nr. 1 Art. III Abschnitt 4, Gesetz Nr. 52 Art. VII Abschnitt e), Gesetz Nr. 53 Art. VII Abschnitt g), Gesetz Nr. 161/2
- Grundsatzurteil Bundesverfassungsgericht vom 31.07.1973 - 2BvF 1/73 zum Völkerrechtssubjekt „Deutsches Reich
- Dokumentation Deutscher Bundestag der BRD - wissenschaftlicher Dienst WD 3 – 292/07
- Antwort Auswärtiges Amt der BRD: Auswärtiges/Antwort vom 30.06.2015 – Referenz hib 340/2015)
- Potsdamer Abkommen und die darin enthaltene Krim-Deklaration vom 2. August 1945
- Die von der BRD abgelehnten Friedensvertragsangebote der UdSSR von 1952
- HLKO Artikel 24 „Kriegslisten und die Anwendung der notwendigen Mittel, um sich Nachrichten über den Gegner und das Gelände zu verschaffen, sind erlaubt“
- Protokolle aus dem Bundeskanzleramt 354 BII vom 17.07.1990

Nationalsozialistisches Unrecht in Deutschland:
- sprachliche Einführung der deutschen Staatsangehörigkeit im Gesetz Widerruf von Einbürgerungen und Aberkennung der deutschen Staatsangehörigkeit RGBL 28. Juli 1933,
- Verordnung über die deutsche Staatsangehörigkeit RGBI. I S. 85 vom 05.2.1934,
- Verordnung über die deutsche Staatsangehörigkeit Neues Staatsrecht 1934, Seite 54,
- Die deutsche Staatsangehörigkeit: Reichsverordnung über die  deutsche Staatsangehörigkeit vom 5. Februar 1934 Gustav Zeidler - Mauckisch von 1935,
- Staatsangehörigkeit und Reichsbürgerecht von Dr. Bernhard Lösener – Ministerialrat des Innern und Rassereferent im Reichsministerium des Inneren 1. Band, Gruppe 2 Ausgabe 13 von 1934
- Reichsbürgergesetz und Gesetz zum Schutze des deutschen Blutes und der deutschen Ehre - "Nürnberger Gesetze", 15. September 1935 und die beiden ersten Ausführungsbestimmungen, 14. November 1935
-Reichsbürgergesetz (RBG) vom 15. September 1935 (RGBl. I S. 1146),
Wilhelm Stuckart, Hans Globke: Kommentar zum Reichsbürgergesetz (1936),
- Verordnung über die deutsche Staatsangehörigkeit im Lande Österreich vom 3. Juli 1938
- Amtsblatt für Schleswig- Holstein 29.06. 1946 Nr. 3 Jahrgang 1
- Staatsgesetzblatt für die Republik Österreich vom 14.Juli 1945, Bundesgesetzblatt Teil III vom 01. August 1959
- Ausweisdokumente mit der „Deutschen Staatsangehörigkeit“ und deren Glaubhaftmachung „deutsch“ von 1934- 1945
- Ausweisdokumente „deutsch“ ab 1934
- Amtsblatt für Schleswig- Holstein 29.06. 1946 Nr. 3 Jahrgang 1
-Staatsgesetzblatt für die Republik Österreich vom 14.Juli 1945
- Bundesgesetzblatt Teil III vom 01. August 1959
- Ausweisdokumente der BRD mit der „Deutschen Staatsangehörigkeit“ und deren Glaubhaftmachung „DEUTSCH“ 1934
- IGH - Urteil: BRD als Rechtsnachfolger der sog. „dritten Reiches“ (des Nationalsozialismus von Adolf Hitler),
- Staatsangehörigkeitsgesetz (StAG 5.2. 1934 (z.Zt. verfälscht 22.07.1913) Bundesgesetzblatt Teil III vom 01. August 1959
- Artikel 16, 116, 120, 127,133, 139, 140 und 146 Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland (BRD)
- Gesetz zur Reform des Staatsangehörigkeitsrechts vom 15. Juli 1999 und das Bundesgesetzblatt Teil I Seite 1864 08.12.2010
– dazu das Unionsrecht: unmittelbare Unionsangehörigkeit = Mitgliedschaftsverhältnis - Nichtstaatsangehörigkeit und Welt - Bürgerschaft – u. a. Grundlagenwerk *Der Unionsbürger* von Christoph Schönberger

 

COVID-19: Der Grosse Umbruch (German Edition) Taschenbuch – 25. September 2020

Deutsch Ausgabe von Klaus Schwab (Autor), Thierry Malleret (Autor)

Zitat: “Mit seinem Erscheinen hat Covid-19 die bisherige Regierungsführung der Länder, unser Zusammenleben und die Weltwirtschaft als Ganzes gehörig durcheinander gebracht. Covid-19: Der große Umbruch ist ein Leitfaden für alle, die verstehen möchten, wie das neuartige Coronavirus so viel Zerstörung und Leid anrichten konnte und welche Änderungen für eine integrativere, robustere und nachhaltigere Welt erforderlich sind. Das Buch bietet eine besorgniserregende, dennoch zuversichtlich Analyse. Covid-19, die größte Gesundheitsbedrohung des Jahrhunderts, hat enorme wirtschaftliche Schäden verursacht und bestehende Ungleichheiten verschlimmert. Die Macht des Menschen liegt jedoch in seinem Weitblick, Einfallsreichtum und – zumindest in einem gewissen Maße – Vermögen, das Schicksal selbst in die Hand zu nehmen und eine bessere Zukunft zu planen. Dieses Buch zeigt uns, wo wir beginnen müssen. Professor Klaus Schwab ist der Gründer und Vorstandsvorsitzende des Weltwirtschaftsforums. Er ist Verfasser verschiedener Bücher, darunter Die Vierte Industrielle Revolution, und langjähriger Verfechter des „Stakeholder-Kapitalismus“. Thierry Malleret ist geschäftsführender Partner von Monthly Barometer, einer prägnanten, prädiktiven Analyse. Er ist Autor mehrerer Bücher zu wirtschaftlichen und wissenschaftlichen Themen und hat vier Romane veröffentlicht.“

pdfPotsdamer Abkommen - Mitteilung über die Dreimächtekonferenz von Berlin 02.08.1945

 

Allgemeine Hinweise:
Alle Ausführungen auf dieser wissenschaftlichen Kunst-Webseite beruhen auf Annahme öffentlich zugänglicher menschlicher Kunstwerke in Form von Texten, Quellen und beweiskräftiger Dokumente bis gegebenenfalls das Gegenteil in Beweislastumkehr unter uneingeschränkter persönlicher, kommerzieller Haftungsübernahme bewiesen ist.
Es wird sich ausdrücklich auf das Naturrecht der freien Meinungsäußerung, Freiheit der Kunst, Wissenschaft Forschung und der Berichterstattung (Pressefreiheit) auch gemäß öffentlichen Recht Artikel 5 Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland berufen –
- Auszug:
"Artikel 5. (1) Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten und sich aus allgemein zugänglichen Quellen ungehindert zu unterrichten. Die Pressefreiheit und die Freiheit der Berichterstattung durch Rundfunk und Film werden gewährleistet. Eine Zensur findet nicht statt…

(3) Kunst und Wissenschaft, Forschung und Lehre sind frei.
- Quelle: https://www.gesetze-im-internet.de/gg/art_5.html
Für die Richtigkeit der menschlichen Kunstwerke in Form von Ausführungen, Quellen und beweiskräftigen Dokumente kann selbstverständlich keiner Gewähr übernommen werden.
Alle Ausführungen gelten als Anregung zum eigenen Nachdenken, forschen und Prüfen.
Ob die Ausführungen so richtig sind, wird sich früher oder später klären.
Alle verantwortungsbewußten Menschen sind daher aufgefordert an der Wahrheitsfindung mitzuwirken!

Themen